"Ich mag mich - ich mag dich!"

Sexualerziehung beginnt mit dem ersten Tag des Lebens

Genießen und nützen wir die Zeit, in der Kinder unsere Liebe und Zuneigung noch über alle Sinne spüren können.

Jede Zärtlichkeit, jede Aufmerksamkeit und unsere Vorbildwirkung prägen das Kind ab dem ersten Lebenstag in seiner Lebensfreude, seinem Vertrauen in die Welt und seinem Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

 

Schwerpunkte dieses Seminars sind:

Schwangere mit Kleinkind

  • Einfühlsamer und zugleich respektvoller Umgang mit Babies und Kleinkindern
  • Spielen mit allen Sinnen
  • Die Haut ist unser größtes Sinnesorgan
  • Unterschiede zwischen kindlicher und erwachsener Sexualität
  • Altersgerechte Sprache und passende Antworten auf kindliche Fragen
  • Psychosoziale Entwicklung der Sexualität ab dem ersten  Lebenstag
  • Wie ist es mir selbst als Kind ergangen?
  • Meine Vorbildrolle
  • Einfluss der Medien (Sexualisierung der Kinder)
  • Situationsbeispiele aus dem Alltag

 

Kinder im Planschbecken

Im Seminar hören die TeilnehmerInnen neue wissenschaftliche Erkenntnisse, erarbeiten methodisch Situationsbeispiele, erleben Selbstreflexion und profitieren vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

Ziel ist es, im Erziehungsalltag sicher mit Körperpflege, kindlicher Lust, Fördern und Grenzen setzen umzugehen.

Die Referentin, selbst Mutter von zwei erwachsenen Töchtern, arbeitet intensiv mit Kinder- und Jugendgruppen zum Thema „Umfassende Sexualität“.

Als Lebens- und Sozialberaterin sind die Themen Erziehungs- und Paarberatung ihre Schwerpunkte. Besonders die Philosophie von Emmi Pickler und die Herausforderung  „Eltern werden – Paar bleiben“ sind ihr in der Erwachsenenbildung ein großes Anliegen.

 

nach oben >>>